Ich bin daaaaa :)

AHoi 🙂
Der Post wird warscheinlich etwas laenger,daher splitte ich ihn mal auf

Goodbye Deutschland!
Was ne Heulerei! Morgens war noch alles okay,auf der Hinfahrt auch noch und im Flughafen AUCH NOCH,bis zu dem Augenblick,wo Mama dann anfing mit Dialogen wie“Hab keine Angst, wir sind da…“ Da MUSS man doch heulen 😀
Hatte erst ganz schoen Schiss, dass die Fluggesellschaft mich nicht fliegen laesst,weil ich kein Rueckflugticket habe .. Aber hat zum Glueck alles geklappt. Zumindest nachdem ich dann am richtigen Counter stand (10 min. vor Norwegen.Airs oder so verbracht, habe mich schon gewundert,warum die Passagiere alle Wanderschuhe etc. tragen..)
Das Eingechecke und Abgetaste war auch ganz leicht, musste mich nicht vor aller Welt entbloessen und meine Herz-Steine von Tante SIlke wurden auch nicht beschlagnahmt 😀 Alles im gruenen Bereich.

Alle nochmal gedrueckt,Traenenflut, schnell weg!

DerFlug

Ich hab mir ein paar Notizen in mein Buch gemacht, damit ich nicht vergesse, was da alles so abging :D!
Mein Fensterplatz war DER Burner..Ich hatte kein Fenster und konnte hoechstens mal ein ganz bisschen durch das der Leute hintermir linsen. Ohne Verrenkung aber leider nicht moeglich gewesen. Hm!
Nach Vorne konnte ich auch nichtb schauen, da war naemlich ne Wand.Doppelhm.Und n Sitzpartner hatte ich auch nicht. Naja,irgendwo muss man bei nem Billigflug mit Emirates ja ABstriche machen.. Als ich dann noch die winkende Meute sah, die MICH aber nicht sehen konnte,warvorbei.. Schluchz heul,wink,klopf, heul!
Ihr ward im Uebrigen die einzigen, die gewunken haben und Silkes Winkart hab ich selbst aus der Ferne wiedererkannt.
Der Flug ansich war auch ganz cool. Mein erster englischer Satz lautete „one Orange juiceplease“. Nicht,dass ich einen Orangensaftwollte,neee neee. Mir fiel nur auf die Schnelle nix anderes ein!
Das Fliegen war nicht schlimm,und das Essen auch ganz lecker:) Mit Torte und Salat und Gummibroetchen und Cracker usw. <3Da ich ja nicht vielsehen konnte, hab ich den Bildschirm rausgezogen und ein paar Filme (Panem) geschaut. Die Playlist der Rubrik „Deutsch“ haette auch von Mama kommen koennen.Udo Lindenberg „Mein Ding“, Westernhagen mit diversen Liedern, Groenemeyer und Ich+Ich :D.Mama,irgendwie mag ich deine komischen Lieder ja doch :*
-Die Decke im Flugzeug sah aus wie n Sternenhimmel
-Die arabischen Leute im Flieger waren der Burner, die haben immer die Sterwardessen angelinst, sind die ganze Zeit aufgestanden und haben die genervt. Und das alles barfuss und in Anzug. Der Hammer:D

Dubai
Dubai sieht von oben -vor allem nachts- RICHTIG geil aus.Vielleicht koennt ihr das googlen.Richtig krass.:)
Die Ansage im FLugzeug, kurz vor Landung> „challamachalla challa challa“ ich hab nix verstanden!
Egal, ausgestiegen(scheisse,is das heiss!) der Menschenmenge gefolgt  (aeh,wo muss ich hin??)und dann rein in den Flughafen ..Der ist ja auch der Hammer,ueberall Menschemnegen, auf Liegen und Stuehlen, auf Tischen und Hinter Baenken,auf dem Teppich.In Scharen und auch alleine.
Ueberall fahren kleine Autos rum, fuer die Gehfaulen oder die mit Behinderung oder Gepaeck(Gepaeck = Behinderung?) und die haben oben ne Sirene drauf und dann geht das los.Was meint ihr,wie oft ich angemiept wurde!
Bei den Klos dachte ich erst, die waeren verstopft, weil die voller Wasser sind. Oha Oha. Und neben den Klos haengt n Duschkopf.ALso irgendwie war mir das suspekt.
Die Dubies haben Laufbaender im Flughafen, auch wieder fuer die Faulen. Anfangs hab ich sie gemieden,aber auf der Suche nach Internet hab ich einige Kilometer zurueckgelegt und war irgendwann einfach zu muede.
Das freie Internet war uebrigens ueberall,wo es auch Sitzgelegenheiten gab. 😀

Flug nach PErth
Einchecken, hinsetzen, alles okay
Ich Hatte diesmal zwar auch keinen Fensterplatz, aber immerhin konnte ich was sehen.Ich sass neben Ben, nem Australier..Nein Mama, der ist um die 40!
Ben gab mir mein erstes „No worries Mate“ mit auf den Weg.
In Perth angekommen bin ich schnell in ein Taxi und zu meinem Hostel gefahren.. Auf der anderen Seite zu sitzen macht Spass, hatte das Gefuehl ich fahre selbst 😛
Es war uebrigens halb 3 nachts 🙂

Vorm Hostel dann: oeh.
Das Hostel hat zwar beleuchtet, aber die Tuer war abgeschlossen und es hing n Zettel dran “ Gone fishing.Vor equiries or Check-In call me“ Super fuer Leute wie mich,ohne Handy..Aber schlechte Laune hatte ich trotzdem nicht, war ja immernoch angenehm von der Temperatur her,ne Spinne hatte ich auch noch nicht entdeckt und Knusperkekse waren auch dabei.
Nach 2 gescheiterten Versuchen,einem betrunkenen Maedchen klarzumachen,dass ich reinwill, hat mich dann jmd. anderes durch die Hintertuer reingelassen.
Und dann war ich imOzi Inn 😀
Das Ozi Inn gehoertdem Chinesen „Hermann“(Hoermaen) und er war gar nicht fishen! Naja egal,hat ja auch so geklappt:D Nachdem ich gezahlt hatte,bekam ich ne Tasse Goon in die Hand und dann wurde gebechert.Coole Leute,wirklich 😀 Hermann hat noch n Feuerchen angemacht,ich hab Wasser,Zimmercode und Decken bekommen und dann gings gegen  halb 5 pennen 🙂 Hier im Hostel hab ich bisher einen Deutschen kennengelernt, der fast 2 Jahr ehier ist und fettes Geld im Minenbau verdient, eine nette Scottlaenderin,diverse Englaender und ein Maedchen aus Israel,einer aus Wales(richiiiiie) und ein Kerl aus Istanbul. 🙂
Mein Englisch is noch sehr unsicher, esklappt aber alles ganz gut.
Gerade bin ich an so nem TErminal in der Stadt, es ist 5.21am Nachmittag und ich hab n Kopf 😀 Ob vomGoon („down it!“) odervom Jetlag,weiss ich nicht 😛
Ist uebrigens angedueselt totalschwer, in sein Bett zu kommen,wenns n Hochbett ist und es keine Leiter gibt 😀
Hab euch lieb:)

Heute bin ich dann morgens gleich in die Citz,wo ich jetyt auch gerade bin!
Morgen hol ich mir meine Simkarte ab undn Handz wird gekauft.Hab euch lieb :*

Advertisements

  1. Sobald du mit Hööörmään fischen gehst, will ich die Ausbeute zugeschickt bekommen. Auch wenn es dann stinkend vergammelt ist, ich will es.
    Und du hättest auch einfach sagen können: one coke please 😀 .. is nich ganz so schweres Englisch. Obwohl der Schuss Vitamin C hat vermutlich besser getan als noch ne Nummer Koffein.
    Ich schick dir dann noch meinen Klettergurt hinterher. Dann kannste dich beim Betten ohne Leiter besteigen ordentlich absichern. Dat geht ja so nicht 🙂

  2. Das ist krass, ich les und les und les… und erst bei „In Perth angekommen bin ich schnell in ein Taxi und zu meinem Hostel gefahren..“ wird mir klar, dass das alles realität ist, was du schreibst, dass du das wirklich so gemacht hast…. kraaaaaaaaaaaass Lene, Lene, Lene, Lene… das ist kein Traum, kein Gerede, das ist alles echt, du bist in AUSTRALIEN!!! …(in meinem Hinterkopf höre ich dich mir antworten: „Ach was!“ :D).

  3. Lene wie cool!!! 🙂
    wie war die erste Nacht – konntest du überhaupt einschlafen???
    Hast du jetzt ein Handy und wo gehst du immer ins Internet?
    ach so viele – Fragen, ich weiß -.-
    du machst das da schon!!!
    Grüße vom Lottakind 🙂

  4. Lene, Lene, LENE ! 😀
    Oh manno man ey, ein Herrmann-Chinese und Tommys, besser hätte es nicht laufen können 😀 ich krieg mich nicht mehr, krrrttxxxx
    Ungefähr 20x am Tag guck ich auf die Weltkarte und kann es nicht fassen, dass du so scheiße weit weg bist!
    Oah ey, jeden Abend Goon am Lagerfeuer mit nem Herrmann-Chinese und Tommys, das wäre auch was für mich!
    Down it, Radish!
    PS: PV-Alaaaaarm!!
    :* :* :*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s