Die Zeit tickt.. Tick..Tack..

20121031-145427.jpg

Nur noch 62 Tage!
h36#*hjbc+##!!-_,hjsc Ich raste aus!! :))

Jetzt, wo ich meine Prüfung -mehr oder weniger- hinter mir habe, bleibt mir auch wieder genug Zeit, mich mit meiner Reise zu beschäftigen.
Noch gefühlte 1000 Dinge wollen geplant werden. Ich brauch zum Beispiel noch UNBEDINGT einen Bikini.
Nein, ich kann den nicht drüben kaufen, der muss im Vorfeld gekauft werden :D. ich bin halt irgendwie doch eine pingelige Deutsche. Pfui!

Vor ein paar Tagen lag ich mit Schockstarre in meinem Bett.
Mir wurde plötzlich klar, dass es sich jetzt wirklich nur noch um Tage handelt. Dass ich bald meine Liebsten nicht mehr bei mir habe.
Die muffelnden Hunde, die mein Bett teilen. Meine Freunde, mit denen ich stundenlang rumalbern und quatschen kann. Meine vollkommen durchgeknallte Familie, die noch jede Party mit Waschbrett, Blockflöte, Akkordeon, Töpfen und anderen seltsamen Instrumenten aufmischen.
Das Haus und den Garten..überall ist Leben 🙂
Wer weiß, vielleicht vermisse ich ja bald sogar die FBI-Oma mit ihren grunzenden Lauten, den Jesus, der immer Oberkörperfrei an mir vorbeisprintet. Oder den trotteligen Herren in orange, der immer so neugierig durch die Hecke späht. Nachtrag: Diese 3 Gestalten sind oft in der Nähe unseres Hauses anzutreffen.

Jetzt will ich aber mal nicht sentimental werden, zum Heulen hab ich immernoch genug Zeit!

Ich freu mich schon wahnsinnig, das kann ich euch versichern.
Beim surfern, Bücher wälzen und recherchieren kommt eine riiiiieeeesige Vorfreude auf. Klar, ich habe auch Schiss. Schließlich fliege ich alleine los und habe alles selbst geplant (*chrm chrm* JA! ICH BIN STOLZ :P),aber am meisten freue ich mich. Auf dieses geile tolle Land!

Achso, jetzt hab‘ ich wieder rumgelabert und gar nicht erzählt, was ich mache.
Ich mache Work and Travel in Australien.
Ohne Organisation, das heißt ohne Menschen, die mir das Geld aus der Tasche ziehen wollen für Dienste, die ich auch alleine gebacken kriege.
Am 20.7. geht mein Flieger von Hamburg über Dubai wo ich einen zehnstündigen Aufenthalt habe nach Perth (Westaustralien).
Meine Reise soll ein Jahr gehen (Nein Mama, ich komme nicht eher zurück. Allein schon nicht, weil du mich auslachen würdest :D. Und Nein, alle anderen Menschen: Ich verliebe mich dort nicht, und komme nie wieder zurück :))

Falls Dirk nicht der einzige sein sollte, der immer noch nicht begriffen hat, was Work and Travel ist:
Arbeiten und Reisen. Das heißt ich reise ein Jahr fröhlich von A nach B :).
Das Ganze versuche ich durch Jobs (Fruitpicking, Farmarbeit etc.) zu finanzieren 🙂
Achja, und Dirk: Ich fliege nach Australien, nicht nach Florida. Und auch nicht nach Californien!

Advertisements